Seerose
IMpermax.eu - Flüssigfolien für den Teichbau

Impermax.eu

Informationen zu Impermax Flüssigfolie. Die Impermaxfolie ist für alle Abdichtungen geeignet. Besonders oft wird sie im Teichbau eingesetzt.

Impermax flüssige Folie

Impermax ist eine Flüssigfolie, die sich für den Teichbau, den Poolbau und zur Abdichtung von Trögen, Zisternen und Wannen eignet. Die Impermax Flüssigfolie darf auch für Trinkwasser verwendet werden. Die Impermax Folie ist nach ist nach EEC Directive 98/83/CE zertifiziert und ist somit für die Verwendung in Trinkwasserzisternen zugelassen. Impermax lässt sich bei Temperaturen zwischen 5° und 35° verarbeiten. Dabei soll die Beschichtung nicht der vollen Sonne aussetzen. Bei Temperaturen unter 5° kann man Impermax durch Zugabe von PUR Cat verarbeiten.

Verarbeitung von Impermax Flüssigfolie

Impermax lässt sich einfach mit Pinsel oder Rolle verarbeiten. Auf trockenen und festen Untergründen lässt sich die flüssige Fulie direkt aufbringen. Bei lockeren Untergründen wie Erdreich muss man Geotextil mit einarbeiten. Für feuchte Untergründe muss man einen Voranstrich mit Humidityprimer machen. Optimal sind in den meisten Fällen 3 Anstriche mit Flüssigfolie. Damit erreicht man etwa eine etwa 2mm dicke Membran.

Verarbeitung der Flüssigfolie auf trockenem und festem Untergrund

Ist der Untergrund trocken und fest, kann man die Impermax Flüssigfolie direkt aufstreichen. Eine Vorbehandlung ist nicht notwendig. Wie immer sollte man ein Schichtdicke von etwa 2 mm erreichen. Dies ist mit drei Anstrichen gewährleistet. Gut ist es, wenn man für jede Schicht eine andere Farbe verwendet, das erleichtert das Anstreichen. Ist der Untergrund rau oder porös sollte man für den ersten Anstrich die Flüssigfolie mit 5% Verdünner verdünnen.

Impermax - Anwendung bei lockerem Untergrund

Auf lockeren Untergründen wie Erdreich verlegt man vor dem Anstrich ein Geotextil. Durch das Beschichten mit Impermax wird das Geotextil in die Membran eingebettet. Das ergibt eine sehr robuste und dennoch flexible Abdichtung. Bei Teichen die im Erdreich modeliert werden, hat es sich bewährt den Rand mit Mörtel oder Beton zu stabilisieren und das Geotextil mit Erdnägeln zu befestigen. So verhindert man ein Einbrechen des Teichrands und das Abrutschen der fertigen Membran.

Impermax auf feuchtem Untergrund

Bei feuchten mineralischen Untergründen und Fliesen muss man mit Humidity Primer vorstreichen. Wenn man sich nicht sicher ist, ob der Untergrund feucht ist kann man einen Bereich mit Folie Abdichten und Beobachten ob sich Kondenswasser unter der Folie bildet. Sollte das der Fall sein muss man mit Humidity Primer vorstreichen. Für den Voranstrich mit Humidity Primer benötigt man etwa 100g/m² bis 300 g/m². Der Humidity Primer erzeugt eine Dampfsperre. Die Trocknungszeit ist bei 20° etwa 4 Stunden, bei niedrigeren Temperaturen entsprechend länger. Die nächste Schicht erst aufbringen wenn der Humidity Primer durch getrocknet ist.

Besonderheiten beim Poolbau

Bei Pools finden sich oft Kanten und scharfkantige Ecken. Diese müssen mit Geotextil verstärkt werden. Dazu bringt man nach dem ersten Anstrich ein Bahn Geotextil auf das noch nasse Impermax auf und streicht es satt mit der Flüssigfolie ein. Bei der Poolsanierung mit Flüssigfolie sollte man bei glatten Fliesen diese mit PU Primer vorbehandeln, das verbessert die Haftung auf den glatten Fliesen. Falls unter den Fliesen Wasser eingedrungen ist bitte wie bei feuchtem Untergrund verfahren.

Anwendungsgebiete für Impermax flüssige Folie

Impermax Flüssigfolie eignet sich für alle Arten von Abdichtungen. Von Pools, Teichen und Zisternen bis zu Flachdächern lässt sich mit der Flüssigfolie eine dichte Membran erzeugen. Die Impermax Beschichtung ist, nachdem sie vollkommen getrocknet ist, begehbar.

Foto: DW

Kommentar (0)

Keine Kommentare